14.08.20

Film-Team

Eigens für den Tag des offenen Denkmals am 13. September hat in der Stadtkirchengemeinde ein Film-Team zusammengefunden.

Nachdem klar war, dass der Denkmaltag in diesem Jahr coronabedingt online stattfinden wird und Kirchenführungen im eigentlichen Sinn nicht möglich sind, reifte bei Stadtkirchenpfarrer Christoph Bäuerle und im Kirchenführungsteam der Gedanke, digital Einblicke in eines der schönsten Denkmale Esslingens zu geben.

In kurzen Video-Clips sollten bisher eher verborgene Facetten an schwer zugänglichen Orten der Stadtkirche mit Mitteln moderner Film- und Kameratechnik beleuchtet werden: Glasfenster in schwindelerregender Höhe, die Steinmetzkunst des Lettners oder das leicht übersehene Wandbild des Heiligen Leonhard.

Christoph Bäuerle schrieb „Drehbücher“ für drei kurze Filme. Dann verwandelte sich die Stadtkirche für einige Stunden in ein Filmstudio. Von hohen Metallleitern und mittels einer durch den Kirchenraum schwebenden Drohne entstanden Bilder selbst von Glasfenstern in 25 Metern Höhe. Baustrahler sorgen für Licht auch in dunklen Winkeln der Kirche.

Am Set mit Christoph Bäuerle waren Kameramann Klaus Petra, Mesner der Stadtkirche, und für die Tonaufnahmen Joachim Zimmermann. Joachim Braun war als Kirchengemeinderat zum Team gestoßen. Am Ende wurden Bild- und Tonspuren von Klaus Petra mit professioneller Software verbunden und geschnitten.

Zu finden sind die Videos demnächst auf dieser Internetseite oder bereits jetzt unter www.youtube.com/results?search_query=stadtkirche+esslingen