Evangelisches Gemeindehaus am Blarerplatz

Gemeindehaus am Blarerplatz - Foto: P. Köhle

Gemeindehaus am Blarerplatz

Blarerplatz
73728 Esslingen

Das Evangelische Gemeindehaus am Blarerplatz entstand an der Stelle des im Jahre 1840 abgebrochenen Langhauses der Hinteren Kirche oder Franziskanerkiche, das angeblich baufällig war.

Der Entwurf aus dem Jahr 1925 und die Baudurchführung lagen bei Architekt Prof. Rudolf Lempp, der auch Stadtbaumeister von Esslingen war. Der Bau ist Ausdruck des damals modernen Heimatstils.

Lempp ließ den Lettner stehen und schloß das Gemeindehaus im Sinne eines Kirchenschiffes an den Chor an. Er verband es rechtwinklig mit dem bestehenden Schulgebäude - heute Musikschule - in „Anlehnung“ an die der Klosteranlage der Franziskaner. Die Einweihung erfolgte im September 1930.

Festsaal im Blarer-Gemeindehaus- Foto: P. Köhle

Das Gemeindehaus hat einen Festsaal mit Bühne mit vielfacher
Nutzung. Im Erdgeschoß gibt es ein Foyer und etliche Nebenräume, die auch von der Musikschule genutzt werden. Es gibt keine Trennung zwischen dem Gemeindehaus und dem Chor (heute Franziskanerkirche).

Mietanfragen richten Sie bitte an Heike Reinhardt,

Tel. 0711 - 39 69 73 26, heike.reinhardtdontospamme@gowaway.elk-wue.de

Die Franziskanerkirche um 1840 - Bild von Joh. Braungart (Stadtmuseum Esslingen)